CONTEST (Premiere 19.10. Esslingen)

60 minütiges Spektakel in besonderem format

Oliver Prechtl – Piano, Elektonik, Flöten, Performance

Daniela Petry – Kontrabass, Perfromance

Sawako Nunotani – Tanz

Danilo Cardoso – Tanz

Jakob Schmid – Video

Frauke Meyer – Regie / szenische Beratung

Der Mythos des Pan – der die einfache Flöte spielt, in schlaraffenartiger Freiheit im Wald lebt; und des Apoll – dem virtuosen Lyraspieler – erhaben, kultiviert, siegessicher.

Am 19.10. feiert Contest, die neue Produktion des Künstlerkollektivs Drei Orangen, Premiere im Kulturzentrum Dieselstraße in Esslingen. Inspiriert von den mythologischen Figuren Apoll und Pan hinterfragt die interaktive Live-Performance mit Musikern, Tänzern und Videokunst die künstlichen Wettbewerbe und konstruierten Gegensätze der aktuellen Unterhaltungsindustrie. Eine getrennte Bühne gibt es dabei nicht: Das Publikum erlebt hautnah, wie weit die erbitterten Konkurrenten in ihrem aufgezwungenen Kampf gehen.

Bereits am 15.10. und am 17.10. läuten die „Drei Orangen“ den Contest im Rahmen einer öffentlichen Performance im Park ein. Dabei werden die beiden Musiker des Kollektivs mit kurzen Soloeinlagen gegeneinander antreten. Der Moderator lädt die Zuschauer dazu ein, auf ein Podest zu steigen und mit dem Buzzer den Gewinner zu ermitteln. Diese Juroren werden durch Videoaufnahmen Teil der Premiere am 19.10.

Auch die Teilnehmer des Tanzworkshops am 16.10. haben einen Auftritt bei der Vorstellung im Kulturzentrum Dieselstraße.

Tickets Dieselstrasse

Visual

Eine Zwischenwand, darauf Videoprojektionen.

Jakob Schmid unser Videomann ist zwar nicht auf der Bühne zu sehen, seine Bilder prägen aber das Stück maßgeblich.

Tanz 

Danilo Cardoso aus Brasilien und Sawako Nunotani aus Japan – Tanz mit Leidenschaft und Hingabe, ganz nah an der Geschichte, der Musik und der Energie des Moments. Improvisation in contemporary dance ist ihr besonderes Mittel, welches sie in diesem Ensemble verbindet.

In CONTEST werden immer wieder Gegensätze getanzt: Ruhe die sich vom schwirrenden Subbass nicht beeindrucken lässt. Ein gemütliches Sofa mit ekstatischer Wirkung, das Motto des Stücks: Ein Flöten – Ton.

Musik

Oliver Prechtl, ein Pianist, der auch für elektronische Sounds sorgt, und Daniela Petry, die den Kontrabass spielt, sind verbunden durch Improvisation. Moderne Klänge, Jazz – man kann es kaum aufzählen, wie viele Beats und Breaks die zwei draufhaben und erfinden.

LIVE DATES:

06.10.19 18h (Preview – Performance) Stuttgart / Hum – Base

19.10.19 20h PREMIERE Esslingen / Dieselstrasse

29.11.19 20h München / Halle6, Klangbüro

30.11.19 Düsseldorf / Subsol

29.01.20 Berlin / Mastul Galerie

30.01.20 Münster / Black Box

31.01.20 Mülheim / Makroscope

02.02.20 Rostock / Peter Weiss Haus

Drei Orangen danken:

Kulturamt Esslingen, musikfonds (Entwicklungs – und Probenarbeit), Kulturzentrum Dieselstrasse (Technik & Raum), 5bis9 Bar Esslingen (Technik), Kulturamt Stuttgart (Preview Performance), Jazzverband BW / Exportförderung (Tour im Januar), HuM-Base (Entwicklung Buzzer – Tool), Kunstdruck – Centraltheater Esslingen / Philipp Falser (Moderation Park – Performance)

CONTEST supercool artwork by Attila Szamosi vidam.net