CONTEST

  • Tanz: Sawako Nunotani, Phaedra Pisimisi / Danilo Cardoso
  • Musik: Daniela Petry, Kontrabass, Tilman Schaal – Posaune / Oliver Prechtl – Piano & Flöte, Roderick van der Straeten – Elektronik
  • Videokunst: Jakob Schmid
  • Regie: Frauke Meyer, künstlerische Leitung Daniela Petry
  • Technische Realisation: Michael Belthle / Roderick van der Straeten

Das Thema:

Der Mythos von zwei Gegenspielern: Pan – der die einfache Flöte spielt, in schlaraffenartiger Freiheit im Wald lebt. Apoll – erhaben, kultiviert, siegessicher – wahlweise mit Pfeil und Bogen oder als virtuoser Lyraspieler.

Die interaktive Live-Performance mit Musikern, Tänzern und Videokunst aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen. Die Wettbewerbe der Unterhaltungsindustrie wirken ähnlich konstruiert.

Die Geschichte von Pan und Apoll erzählt zwei Lebenskonzepte – Sinnbild für die aktuelle gesellschaftliche „Wettbewerbs – Realität“? Mit diesem Hintergrund entstanden Szenen um die Fragen:

Wie kommt es zu unserer ständigen Wertung?

Können wir überhaupt denken und sein ohne zu urteilen?

Wäre man ein „freier Geist“, wenn man beide Konzepte vereinte?

Kommt, hört und seht selbst:

TANZPerformance:

In CONTEST werden immer wieder Gegensätze getanzt: Ruhende Bewegung, die sich vom schwirrenden Subbass nicht beeindrucken lässt. Ein Geschwindigkeitsrausch mal im Kollektiv, mal in Einsamkeit.

LIVEMUSIK:

Das Motto des Stücks: Der schöne Flötenton – als Gegenmodell.

Blas- und Streichinstrument und Elektronik, brachiale Klänge die zwischen minimal, freejazz, moderner Kammermusik und Klangkunst pendeln, dazu krude Beats in surround Beschallung.

VIDEOSCREENING:

2 Kurzfilme von Jakob Schmid: „Collage C“ zeigt Wettbewerbsszenen von Menschen und Natur. Die Bilderflut überwältigt und zwingt den Zuschauer selbst zur Kapitulation. „base Innere Brücke“ zeigt die Straßenszene von CONTEST, bei der Passanten emotionsgeladen über die Musik der Drei Orangen abstimmten.

Seht und hört mehr:

TERMINE

30.01.20 20h Münster / Black Box

31.01.20 20h Mülheim an der Ruhr / Makroscope

02.02.20 21h Rostock / Peter Weiss Haus

Vergangenes:

08.10.19 Stuttgart / hum – Base (preview)

15.10.19 Esslingen a.N. / Innere Brücke (Contest – Szene)

17.10.19 dito

19.10.19 Esslingen a.N. / Dieselstrasse

29.11.19 München / Halle6

Drei Orangen danken:

Kulturamt Esslingen, musikfonds (Entwicklungs – und Probenarbeit), Kulturzentrum Dieselstrasse (Technik & Raum), 5bis9 Bar Esslingen (Technik), Kulturamt Stuttgart (Preview Performance), nrw landesbüro tanz e.v., Landesbüro freie darstellende Künste NRW, Jazzverband BW / Exportförderung (Tour im Januar), HuM-Base (Entwicklung Buzzer – Tool), Kunstdruck – Centraltheater Esslingen / Philipp Falser (Moderation Park – Performance)

CONTEST supercool artwork by Attila Szamosi vidam.net