frontpage

Konzert, Tanzperformance, Videokunst – Zuschauer mittendrin.

„WIE IM RAUSCH“ sagt die Presse über diese Verbindung aus Videoscreening, Tanz und Livemusik. „Man muss wohl dabei sein und die Dinge wirken lassen.“ – sagen Drei Orangen selbst.

Am Samstag 19. feierten wir eine großartige Premiere des neuen Stücks CONTEST in der Dieselstrasse, Esslingen bei Stuttgart.

Davor gab es zwei Straßenperformances und einen Tanzworkshop.

Besucht bald diese Webseite für Videos und Musik von alldem!

Hört und seht,was beim letzten mal dort geschah – WE BOTS (2018)

Über Drei Orangen:

Die agile Verbindung verschiedener Künstler entwickelt alles selbst. Sie stellen Ordnungen zwischen den Disziplinen, Verbindungen zum Publikum und normierte Perspektiven zwischen Darstellern und Zuschauern auf den Kopf – mit einem Zweck:

Themen mit Bezug zu unserer aktuellen Gesellschaft sollen sinnlich spürbar sein. Historische Kontexte und Inspirationen aus verschiedenen Kunstrichtungen und Kulturkreisen werden zu Performances gebaut. Ein Stilmittel, dass alle verbindet: Improvisation.

Für das Kollektiv „Drei Orangen“ ist Livemusik mehr als Klang und Tanz mehr als Bewegung. Eine interdisziplinäre Verschmelzung von Musik, Tanz und Film, durch die ein Thema und seine Kulturgeschichte erlebbar werden. So können Inhalte auf neue Weise erfahren werden, die uns tagtäglich umgeben und emotional umtreiben. Partizipative Elemente sind Teil des Musik/Tanztheater – Gesamtkonzepts, die das Kollektiv gemeinsam entwickelt. Daniela Petry als künstlerische Leiterin und externe Kooperationen gestalten diesen Prozess mit Spaß und Dynamik.

Der Dank der Drei Orangen gilt dem Kulturamt Esslingen, des Kulturzentrum Dieselstrasse, des Komma / 5bis9 Esslingen und dem musikfonds. Das Konzept wurde entwickelt mithilfe des „european centre for creative economy“.