frontpage

Musik im Kontext – live und Zuschauer mittendrin.

Das Drei Orangen Kollektiv / Kreis Esslingen verbindet verschiedene Kunstformen mit Musik: Tanz , Video, Sprache, je nach Inhalt mit kreativen Aufführungskonzepten.

„WIE IM RAUSCH“ sagt die Presse über diese Verbindung. „Man muss wohl dabei sein und die Dinge wirken lassen.“ – sagen Drei Orangen selbst.

Drei Orangen glauben an Erlebnisse. Aktuelle Musik, komponiert und improvisiert, sind für uns direkt emotional. Wir erzählen damit Geschichten in Verbindung mit Bewegung, Wort und Bild. Phantasie und Aktion ist, was diese Welt braucht!

Aktuell:

Im Oktober gibt es unser neues Format Tim & Text:

8 Kurzgeschichten wurden in unserem Schreibwettbewerb bis August 21 ausgewählt. Die werden mit Live Musik begleitet be der Open air Reihe im Rahmen des Festivals „Stadt am Fluss“ am 3. & 4. Oktober gelesen.

Außerdem veröffentlichen wir ein interaktives Lese – Hörspiel: In einer Broschüre stehen alle Texte liebevoll gestaltet zum lesen zur Verfügung. Links stehen bereit zur von uns aufgenommenen Musik, die man zu den einzelnen Geschichten anhören darf. – Wir sind schon selbst sehr gespannt!

__

Rückblick

  1. Eine intelligente Software wurde für uns entwickelt. Dazu gibt´s unseren ersten Video – Podcast!! Schaut her: Filmabend – Maschine & ICH
  2. Unglaublich aber wahr: Wir waren auf Tour – Contest wurde im Juli 21 in Basel und Duisburg gespielt.
  3. Im Sommer 20 feierten wir die Reihe Tom&Bild mit Kompositionen und Improvisationen aus zeitgenössischen Klängen und Videokunst im Park und am See.

Über Drei Orangen:

Brachialer Klang, hübsche Bewegung, stehende Bässe, eklektische Choreographie, feingliedrige Geräusche, alles mit zeitlosem Drama: Zeitgenössische und Improvisierte Musik. Weitere Ebenen eröffnen Tanz, Sprache, Videokunst, Interaktion.

Wie wir arbeiten: Die agile Verbindung verschiedener Künstler entwickelt alles selbst. Die forschenden Geister bauen Einzelteile aus Klang und Bild zum Gesamtwerk. Hierzu hinterfragen sie Ordnungen zwischen den Disziplinen und stellen neue Verbindungen zum Publikum her – mit einem Zweck:

Themen mit Bezug zu unserer aktuellen Gesellschaft sollen sinnlich spürbar sein. Historische Kontexte und Inspirationen aus verschiedenen Kunstrichtungen und Kulturkreisen werden zu Performances gebaut. Ein Stilmittel, dass alle verbindet: Improvisation.

Musik ist mehr als Klang und Tanz mehr als Bewegung. Das große Ganze wird klar, wenn alle Ebenen zusammenwirken und jedem Performer bewusst sind. Das entwickeln Drei Orangen mit einem Team aus grandiosen Menschen. Zuletzt mit Regisseurin Frauke Meyer, Filmemacher Jakob Schmid, dem Sprecher / Schauspieler Philipp Falser und anderen.

Auch interessant: Unser Stück „WE BOTS“ über Roboter und Menschen. Überraschende Filmepisoden, Tanz, Livemusik, der „Golem – Sage“ als roten Faden:

Daniel Kartmann – Schlagzeug, Oliver Prechtl – Piano / Elektronik, Daniela Petry – Kontrabass, Sawako Nunotani – Tanz, Jakob Schmid, Videobearbeitung